Artikel pedia
| Home | Kontakt | Artikel einreichen | Oberseite 50 artikel | Oberseite 50 autors
 
 
Artikel kategorien
Letztes fugte hinzu
    Facharbeit peru - entwicklungsland
   Schulsystem in großbritannien
   Antarktis
   Exogene kräfte
   Niederlande
   Australien
   Zusammenfassung tsunami + entstehung von erdbeben
   Plattentektonik (alfred wegener), vulkanismus, erdbeben
   Metropolisierung und marginalisierung am fallbeispiel lima
   Stundenprotokoll zum thema passatzirkulation
   Auswertung eines klimadiagramms
   Wasserkreislauf und nährstoffkreislauf
   Der tourismus in den tropischen entwicklungsländern
   Treibhauseffekt
   Entstehung der mittelgebirge am beispiel des erzgebierges
alle kategorien



  Treibhauseffekt

  Der Treibhauseffekt ist absolut notwendig für das Leben auf der Erde,wie wir es kennen. Die durchschnittliche Temperatur an der Erdoberflächebeträgt +15° C, ohne den natürlichen Treibhauseffekt läge sie bei -18° C!Der Mensch beeinflusst den Treibhauseffekt auf verschiedene Art und bewirkt damit einen Anstieg der Temperatur. Strahlung, die von einem heißen Körper wie der Sonne abgegeben wird, ist kurzwellig. Diese kurzwellige Strahlung durchdringt relativ ungehindert die Atmosphäre der Erde und trifft ungehindert auf. Die kurzwellige Strahlung wird beim Auftreffen auf die Erdoberfläche umgewandelt und als langwellige Wärmestrahlung reflektiert.  Diese langwellige Wärmestrahlung kann die Atmosphäre nicht wie die kurzwellige Strahlung durchdringen.

Sie wird teilweise wieder zur Erde reflektiert und erwärmt dabei die Oberfläche zusätzlich.   Ursache für den Treibhauseffekt sind die Spurengase. Sie funktionieren wie eine Membran, die die kurzwellige Strahlung der Sonne nahezu ungehindert passierenläßt und die langwellige Strahlung der Erdoberfläche teilweise zurückhält. Das Prinzip funktioniert hier ähnlich wie beim Treibhaus. Das Treibhaus hat eine Glashülle, die ebenfalls kurzwelliges Licht passieren lässt und langwellige Wärmestrahlung sozusagen gefangen hält.   Dieser Effekt wird uns beim Autofahren an einem heißen Sommertag bewußt: Die Sonnenstrahlen dringen durch die Verglasung ins Wageninnere ein und werden in Wärme umgewandelt.

Dabei wird die Fahrgastzelle nicht selten um 30 bis 40° C aufgeheizt. Beim Treibhauseffekt der Erde übernehmen die Spurengase die Funktion der Glasscheiben. Deshalb werden diese Gase auch Treibhausgase genannt. Das Gas, das am meisten zum Treibhauseffekt beiträgt, ist der Wasserdampf. Von den 33° C, die die Erdoberfläche durch den natürlichen Treibhauseffekt erwärmt wird, liefert der Wasserdampf einen Anteil von ungefähr zwei Drittel. Der Rest wird von den Spuren-gasen Kohlendioxid, Methan und geringen Mengen anderer verursacht.

Pflanzen gewinnen Energie, indem sie mit Hilfe von Sonnenlicht Kohlendioxid In Kohlenstoff und Sauerstoff umwandeln (Fotosynthese). Der Kohlenstoff wird von den Pflanzen zum Wachstum benötigt. Bei der Verrottung wird dieses CO2 wieder in die Atmosphäre freigesetzt, so entsteht ein natürlicher Kreislauf.   Der Mensch setzt hauptsächlich durch die Verbrennung fossiler Energieträger, also Kohle, Erdgas und Erdöl, Größere Mengen an Kohlendioxid in die Erdatmosphäre frei. Dieses CO2 wurde der Atmosphäre im Lauf von millionen Jahren entzogen. Wie kam das zustande? Ein Teil der pflanzen wurde im Laufe der Zeit in der Erde als Kohle, Erdgas und Erdöl eingelagert.

Durch Verbrennung dieser Stoffe wandelt der Mensch Kohlenstoff und Sauerstoff wieder in CO2 um. Aber auch durch die Abrodung von Wäldern, insbesondere der Brandrodung der Regenwälder, werden große Mengen an gebundenem Kohlendioxid freigesetzt.   Das zusätzliche vom Mensch freigesetzte CO2 befindet sich nun gasförmig in der Atmosphäre. Der natürliche Treibhauseffekt wird dadurch verstärkt. Es entsteht eine weitere Erwärmung der Erdoberfläche. Da der Mensch für diese zusätzliche Erwärmung verantwortlich ist spricht man hier auch von anthropogenen Treibhauseffekt.

  Neben der Freisetzung von CO2 beeinflusst der Mensch den Treibhauseffekt auch Durch den Ausstoß weiterer Spurengase wie Methan und künstlich produzierter Stoffe, alles voran die FCKWs (Fluorchlorkohlenwasserstoffe).   Die Durchschnittstemperatur der Erdoberfläche stieg in den letzten 100 Jahren um etwa 0,6° C an. Der steilste Anstieg wurde innerhalb der letzten 30 Jahre verzeichnet.Die Folgen des anthropogenen Treibhauseffekts können zum heutigen Zeitpunkt noch nicht endgültig vorhergesagt werden. Die zur Zeit existierenden Klimamodelle beinhalten noch zu viele Unsicherheiten, als dass sich daraus sichere Prognosen ableitenließen. Die größten Unsicherheitsfaktoren sind Wolken und Wälder.

Beide haben einen entscheidenden Einfluss auf das Klima und lassen sich nicht mit einfachen Zusammenhängen beschreiben.   Folgende Klimaveränderungen wurden bereits festgestellt:- ungewöhnlich lange 'El Nino' - Warmphase von 1990 bis 1995- Anstieg des Meeresspiegels um 10 bis 25 Zentimeter innerhalb   der letzten 100 Jahre, hauptsächlich als Folge der Ausdehnung   des Wassers aufgrund der Erhöhung der Lufttemperatur - Anstieg der Oberflächentemperatur in Alaska um 2 - 4° C- Zunahme der Luftfeuchtigkeit in den Tropen- Zunahme der Wolken über Land- Rückgang der Schneedecke in den AlpenOb der Mensch etwas damit zu tun hat ist noch nicht entgültig bewiesen. Die erheblichen Veränderungen innerhalb kürzesterZeit sind aber ein eindeutiges Indiz dafür.   In der Zukunft mögliche Auswirkungen sind:- Abschmelzen der Polkappen- Weiterer Anstieg des Meeresspiegels- Zunahme von Extremereignissen, wie z.B. Trockenheit  und Überschwemmungen- Verschiebung von Meeresströmungen mit den dadurch  verbundenen extremen regionalen KlimaveränderungenWenn auch ein Einfluss des Menschen auf das Klima noch nicht letztlich bewiesen ist, spricht doch aus heutiger Sicht alles dafür.




TREIBHAUSEFFEKT.com will jeden Einzelnen dazu auffordern, jetzt zu handeln und seinen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.   Wissenschafter haben herausgefunden, daß Meeresalgen das Klima beeinflussen können. Angeblich helfen sie dabei, die Luft abzukühlen. Würde man das Algenwachstum fördern, so glauben Forscher zu wissen, könnte man dadurch die globale Erwärmung, den Treibhauseffekt ausgleichen, d.h.

die Temperaturen konstant halten. Allerdings wird diese Art der Bekämpfung des Treibhauseffektes zunehmend schwieriger durchzuführen sein, weil die Algen aufgrund der Verschmutzung der Ozeane sowieso schon stark eingeschränkt sind. Die wohl wichtigste Maßnahme gegen den Treibhauseffekt muß weltweit das ENERGIESPAREN sein. Dazu gehört auch die Eindämmung des Individualverkehrs, d.h. der vermehrte Verzicht auf das Auto und die verstärkte Benützung öffentlicher Verkehrsmittel.

Außerdem muß der Einsatz fossiler Brennstoffe drastisch verringert werden. Greenpeace fordert sogar, daß bis zur Mitte des nächsten Jahrhunderts überhaupt keine fossilen Brennstoffe mehr verwendet werden sollen (wenn sie bis dahin nicht schon verbraucht sind). Auch müßte die Zerstörung des Regenwaldes sofort gestoppt und neue Wälder aufgeforstet werden. Doch um dem Treibhauseffekt beizukommen, müßte man eine Fläche von ganz Europa bewalden.

Suchen artikel im kategorien
Schlüsselwort
  
Kategorien
  
  
   Zusammenfassung Der Vorleser
   sachtextanalyse
   interpretation zwist
   Fabel interpretation
   literarische charakteristik
   interpretation bender heimkehr
   felix lateinbuch
   interpretation der taucher von schiller
   textbeschreibung
   charakterisierung eduard selicke


Anmerkungen:

* Name:

* Email:

URL:


* Diskussion: (NO HTML)




Partner: www.litde.com | impressum | datenschutz

© Copyright Artikelpedia.com