Artikel pedia
| Home | Kontakt | Artikel einreichen | Oberseite 50 artikel | Oberseite 50 autors
 
 
Artikel kategorien
Letztes fugte hinzu
    Industrielle revolution/lage der industriearbeiter / bevölkerungsentwicklung
   Grundlagen des wirtschaftens
   Kommentar
   Vwl-skript
   Marketing
   Inhaltsverzeichnis
   Organisation
   Einführung in das marketing
   Grundlagen der wirtschaft
   Wirtschaftliche bildung, rechtskunde und staatsbürgerkunde
   Vergleich zwischen zentralverwaltungswirtschaft und marktwirtschaft
   Führungsstile:
   Arbeitsrecht
   Schritte einer betriebsgründung
   Chinesische küche
alle kategorien


  Nachrichten auf artikelpedia.com über wirtschaft - artikel

Wirtschaftssysteme

Wirtschaftssysteme   Im Wesentlichen sind drei Eigentumsformen möglich: 1.Privateigentum: Produktionsgüter und Betriebsmittel sind in privatem Besitz.   2.Kollektiveigentum: Grund, Boden und Kapital gehören einer Gruppe von Menschen gemeinsam (kollektiv). Diese bilden eine Genossenschaft.   3.Staatseigentum: Der Staat verfügt über die Produk
mehr... - 652 wörter

Adam smith:

Wirtschaftstheorien nach Kaynes, Smith und Friedman   Adam Smith: "Nachtwächterstaat" à laissez-faire, laissez aller (lasst sie machen, lasst sie gehen,) le monde va de lui-même (die Welt dreht sich von allein)   - keine Sozialhilfe - einzige Aufgabe des Staats: Beschützen der Bevö
mehr... - 162 wörter

Die postindustrielle arbeitswelt

Die postindustrielle Arbeitswelt  Flexible Durchstarter oder Job-Nomaden: In der westlichen Welt geht eine Epoche zu Ende und damit entstehen neue Formen der Arbeit. Dabei geht der Trend weg von den Produktionsbetrieben und der Transformationsprozeß zu einer modernen Dienstleistungsökonomie ist nicht mehr aufzuhalten. Schätzungen zu Folge stehen weniger als zwei Drittel
mehr... - 760 wörter

Wolfgang sachs: zählen oder erzählen

 Referat:   Wolfgang Sachs: Zählen oder Erzählen? Natur- und geisteswissenschaftliche Argumente in der Studie "Zukunftsfähiges Deutschland"    Vorbemerk: Anmerkungen zur Studie “Zukunftsfähiges Deutschland"  Die Studie “Zukunftsfähiges Deutschland” wurde 1996 im Auftrag von BUND und Misereor vom Wupp
mehr... - 1954 wörter

Währungssysteme

WÄHRUNGSSYSTEME   Internationales Währungssystem Das internationale Währungssystem regelt Art und Wirkungsweise des wirtschaftlichen Zusammenspiels zwischen den einzelnen Volkswirtschaften. Es unterliegt keiner Zwangsordnung und kann nur funktionieren, wenn eine Bereitschaft zur Findung gemeinsamer Ziele und Methoden und zur entsprechenden Gestaltung der nationalen Wir
mehr... - 602 wörter

Währungsunion - euro

WÄHRUNGSUNION – EURO   Die Ziele der Wirtschafts- und Währungsunion:   - Vollendung des Binnenmarkts - Wegfall der Kosten für den Währungsumtausch - Bedeutungssteigerung in der Weltwirtschaft - Stabilität und Wohlstand - Anregung von Wirtschaftswachstum und Beschäftigten - Harmonisierung von Löhnen, Preisen und Steuern   De
mehr... - 777 wörter

Zeitmanagement

ZEITMANAGEMENT Das wichtigste beim Zeitmanagement ist es, sich seiner Aufgaben für den bevorstehenden Tag genau bewußt zu sein. Dies ist notwendig um sich einen Ablaufplan erstellen zu können nach dem sich der Arbeitstag dann richtet. Dieser Plan sollte natürlich auch gewisse Puffer für eventuelle kurzfristig anfallende und dringende Aufgaben enthalten. Trotzdem
mehr... - 1520 wörter

Zeitwende/ wirtschaft 16

Zeitwende/ Wirtschaft 16.Jahrhundert Der Frühkapitalismus Seit den Kreuzzügen ist nun eine allmähliche Ablösung der Natural- durch die Geldwirtschaft eingetreten. Als Ausdruck einer Gewandelten Gesinnung setzt die neue Erwerbswirtschaft kalkulierendes Profitdenken frei. Nicht herkommen und Stand, sondern Talent und Können werden entscheidend für die Geldaristokr
mehr... - 400 wörter

Zentralisierter und dezentralisierter zahlungsverkehr

          Zentralisierter und dezentralisierter Zahlungsverkehr  Zentralisierter und dezentralisierter Zahlungsverkehr 2 Zentralisierter Zahlungsverkehr 2 Dezentralisierter Zahlungsverkehr 2 Der Devisenüberweisungsauftrag 2 Der Zahlungsausgleich im freien Zahlungsverkehr 2 Der Zahlungsausgleich im gebundenen Zahlungsverkehr



mehr... - 1285 wörter

1

    Zentralverwaltungswirtschaft   entstand nach der Idee des Marxismus-Leninismus, nach der Oktober Revolution im Jahre 1917. Def.: Der Staat hat die Kontrolle über Grund und Boden und übernimmt die Planung für alle, statt das jeder über sein Einkommen und seine Ausgaben selbst entscheiden kann, indem er sich den gemeinschafts Bedarf ausrechnet (
mehr... - 941 wörter

Verbindungen: |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  10 |  11 |  12 |  13 |  14 |  15 |  16 |  17 |  18 |  19 |  20 |  21 |  22 |  23 |  24 |  25 |  26 |  27 |  28 |  29 |  30 |  31 |  32 |  33 |  34 |  35 |  36 |  37 |  38 |  39 |  40 |  41 |  42 |  43 |  44 |  45 |  46 |  47 |  48 |  49 |  50 |  51 |  52 |  53 |  54 |  55 |  56 |  57 |  58 |  59 |  60 |  61 |  62 |  63 |  64 |  65 |  66 |  67 |  68 |  69 |  70 |  71 |  72 |  73 |  74 |  75 |  76 |  77 |  78 |  79 |  80 |  81 |  82 |  83 |  84 |  85 |  86 |  87 |  88 |  89 |  90




Partner: www.litde.com | impressum | datenschutz

© Copyright Artikelpedia.com