Artikel pedia
| Home | Kontakt | Artikel einreichen | Oberseite 50 artikel | Oberseite 50 autors
 
 
Artikel kategorien
Letztes fugte hinzu
    Nennen sie 3 konstruktionsgrundsätze und erklären sie diese
   1 kondensator und spule im wechselstromkreis
   Grundlagen
   Aerodynamik bei flugzeugen
   
   Leitungen
   Ersatzschaltbilder
   5. _bohren, reiben, senken
   Projekt fertigungstechnik pulvermetallurgie, sintern
   Digitale signalverarbeitung
   Analogschalter
   Qualitätswerkzeuge / tools of quality
   Logische elektronik
   Ir-datenübertragung
   Drucker und plotter
alle kategorien


  Das internet

   Das Internet ist ein weltweites Computernetzwerk. Es ermöglicht die Kommunikation mehrerer Computer. Das World Wide Web ( WWW ) basiert auf einer Sprache über das Bilder, Protokolle, Texte usw. in einem Browser ( = man benötigt einen Browser um Seiten darstellen zu können – ein Browser entschlüsselt die HTML Sprache ) dargestellt werden können, HTML ( Hyper Text Markup Language). Um verschiedene Seiten im Internet zu verknüpfen, verwendet man Links, die mit http:// beginnen. Um mit dem Internet eine Verbindung aufbauen zu können, benötigt man einen Telefon, ISDN, ADSL, Steckdosen, HPN, Kabel oder einen Sattelitenanschluss und ein Modem, dass die Daten protokolliert ( TCP/IP ).

Über sogenannte „Gateways“, Das sind Verbindungsstellen zwischen dem Internet und dem entsprechenden Netzwerk, die als Adapter fungieren, erhalten die Nutzer ( „User“ ) des jeweiligem Server einen Zugriff auf das Internet. Heutzutage kann man schon Risikofrei Online-Banking ( = Sein Bankkonto via Internet abrufen und Überweisungen betreiben bzw. Kontostände abrufen ) oder im Internet einkaufen gehen. Die Geschichte des Internets:   Seit sich in den 80er Jahren der PC im Privatbereich mehr und mehr durchgesetzt hat, steigt auch das Interesse am Austausch von Informationen via Computer. Dazu wurde zunächst das ARPANET genutzt. In diesem Netz war jedoch keine Spur von Multimedia ( Text, Grafik, Musik ).

Trotzdem wuchs der Anwenderkreis des Netzes stark an. Als 1992 mit der Gründung der “Internet Society” das WWW ins Leben gerufen wurde, begann das Netz zu „boomen“. Es entstanden vollkommen neue Geschäftszweige. Die größten Provider ( Server ) sind AOL (America Online) mit 8 Millionen Teilnehmern, Compuserve mit 4,7 Millionen Teilnehmern, MSN (Microsoft Network) mit 1,6 Millionen Teilnehmern weltweit sowie T-Online mit 1,2 Millionen Teilnehmern. Österreichs größter Provider ist Aon-Line. Um ihre Dienste anbieten zu können, müssen die Provider Standleitungen mieten, über die ihre Kunden ihren Datenverkehr abwickeln können.

Da solche permanenten Hochgeschwindigkeitsleitungen recht teuer sind, verlangen die Anbieter sehr hohe Nutungsgebühren für die Online-Stunde, wobei zu beachten ist, dass der Service und das Angebot variieren. Zusätzlich zu den Online-Kosten kommen noch die Telefonkosten für die Verbindung zum Provider.                   Tauschbörsen:   Tauschbörsen sind User, die gegenseitig Daten austauschen. Napster ( www.napster.com ) ist eine davon, von der man kopiergeschützte Lieder im MP3 Format herunterladen kann.

Wenn man diese Titel anschließend auf CD brennt ist dies illegal! MP3 (MPEG-1 Layer 3) ist eine Methode, um digitale Sounddateien bis zum 12-fachem verkleinern bzw. Hintergrundgeräusche, die einem nicht auffallen, herauszufiltern. Es ist umstritten, ob das downloaden kopiergeschützter Titel illegal ist. Napster steht gerade vor dem aus, da entsprechende Filter eingesetzt wurden um diese herauszufiltern. Napster wurde von Bertelsmann übernommen und wird kostenpflichtig. Weitere gratis Alternativen sind: Gnutella ( bietet auch andere Dateien zum Downloaden an ) www.

gnutella.wego.com Rapigator ( sucht in mehreren Tauschbörsen gleichzeitig ) www.rapigator.com   Der Missbrauch des Internet:   Ein Mausklick - das Cover der CD erscheint auf dem Bildschirm. Ungeschützt folgt auf den nächsten Klick die massive Verführung: "Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Anschrift und Kreditkartennummer, und wir schicken Ihnen unverzüglich Ihre CD zu".

Die Bestellung des Konsumenten durchläuft nun wie eine offene Postkarte des Internet. Jeder, der ein paar einfache Kniffe beherrscht, kann die persönlichen Daten des Kunden, Geschäftsinhalt und die Kreditkartennummer ablesen. Viele Medienjuristen und Informatiker befassen sich bereits mit Themen wie Tele-Shopping, Online-Banking und Verschlüsselung von Daten. Denn die kommerzielle Nutzung des Internets birgt eine ganze Reihe von Rechtsproblemen. Vom Persönlichkeits- und Datenschutz über vertragsrechtliche Fragen und Urheberrechts- Streitigkeiten bis zum elektronischen Zahlungsverkehr spannt sich der Bogen möglicher Konfliktfelder. Und allen ist eines gemeinsam: Das Durchsetzen von Rechtsansprüchen ist schwierig, denn "das Imperium der Gerichte endet grundsätzlich an der Staatsgrenze".

Die Informationen im Netz jagen dagegen über den ganzen Globus, ohne vor Grenzen Haltzumachen. Am Beispiel Urheberrecht offenbaren sich die Rechtsmängel besonders. Einige Anwälte meinen, dass fremdes geistiges Eigentum eigentlich nicht ohne weiteres ins Netz kopiert werden darf. Weil der Missbrauch aber schwer nachzuweisen ist, haben die Experten für derartige Probleme eine einfache Lösung parat: „Wichtige Sachen einfach nicht ins Internet speisen.“   Das Intranet   Das Intranet dient zum Datenaustausch zwischen Netzwerken in Banken, Büros, aber auch zum austauschen von Daten zwischen zwei PCs. Das Intranet verbindet Computer mit einem Kabel.





So kann man etwa ein Netzwerk aufbauen und Spiele gegeneinander spielen. Man braucht eine Netzwerkkarte und ein Protokoll ( IPX/SPX ). Der wesentliche unterschied ist, dass das Intranet eine Verbindung zu einem Anderen PC herstellt und das Internet stellt eine Verbindung zu einem Server her. Das Intranet dient rein zum Austausch von Daten zwischen vernetzten PCs und kann nicht über das Internet abgerufen werden   Telefon: 14,4kbs / 33,6kbs / 28kbs / 56kbs è Telefonanschluss ISDN: 56kbs/128kbs è Breitbandanschluss / Faxen + Telefonieren Chello: 320kbs è Über Kabelanschluss (TV) ADSL: 512kbs è Breitbandanschluss / Fax + Telefon Steckdose: 8000kbs è Glasfaserkabel (Steckdose) Sky-DSL: 8000kbs è Sattelitenanschluss HPN: 10000kbs è Telefonanschluss / Fax + Telefon (USA)                 William Bill Gates   ist vorsitzender und leitender Software Architekt der Microsoft Corporation, des Weltweit führende Unternehmen im Bereich Software. Gates wurde am 28. Oktober 1955 geboren und wuchs in Seattle auf.

Er besuchte eine Staatliche Grundschule und die Private Lakeside Schule. Dort fing er im alter von 13 Jahren an Computer zu programmieren. 1975 gründete Bill Gates zusammen mit Paul Allen das Unternehmen Microsoft. Gates Weitblick und seine Vision des Personal Coputing ( jeder Haushalt hat die Möglichkeit einen PC zu nutzen ) waren für den Erfolg von Microsoft und der Softwareindustrie von großer Bedeutung. Lange Zeit galt Bill Gates als reichster Mann der Welt, doch wegen einem Kursverlust bei den High-tech Aktien verlor er fast 680 Milliarden Schilling. Momentan besitzt er 820 Milliarden Schilling.

Der reichste Mann auf der Welt Robson Walton besitzt 1,18 Billionen Schilling.

Suchen artikel im kategorien
Schlüsselwort
  
Kategorien
  
  
   Zusammenfassung Der Vorleser
   sachtextanalyse
   interpretation zwist
   Fabel interpretation
   literarische charakteristik
   interpretation bender heimkehr
   felix lateinbuch
   interpretation der taucher von schiller
   textbeschreibung
   charakterisierung eduard selicke


Anmerkungen:

* Name:

* Email:

URL:


* Diskussion: (NO HTML)





Partner: www.litde.com | impressum | datenschutz

© Copyright Artikelpedia.com