Artikel pedia
| Home | Kontakt | Artikel einreichen | Oberseite 50 artikel | Oberseite 50 autors
 
 
Artikel kategorien
Letztes fugte hinzu
    Nennen sie 3 konstruktionsgrundsätze und erklären sie diese
   1 kondensator und spule im wechselstromkreis
   Grundlagen
   Aerodynamik bei flugzeugen
   
   Leitungen
   Ersatzschaltbilder
   5. _bohren, reiben, senken
   Projekt fertigungstechnik pulvermetallurgie, sintern
   Digitale signalverarbeitung
   Analogschalter
   Qualitätswerkzeuge / tools of quality
   Logische elektronik
   Ir-datenübertragung
   Drucker und plotter
alle kategorien


  Referat

  Referat aus Betriebstechnik       Lagerorganisation                    Zusammenfassung......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

....   Lagertechnik..

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

.....   Förderhilfsmittel.

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

.   Fördergüter.....

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

.....   Fördergutmengen und Umschlaghäufigkeit.

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

..   Lagerung....

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

.....   Fördermittel.

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

...                             Literatur: REFA: Arbeitsgestaltung in der Produktion Fackelmayer: Materialfluß 1. Lagertechnik   Die Systeme der Lagerung sind durch die Lagertechnik gekennzeichnet in der die Art der Lagerung und die Lagereinrichtung beschrieben werden. Lagerarten kann man nach verschiedenen Möglichkeiten unterscheiden: (z.

B.: Ort der Lagerung, Lagereinrichtung, Lageraufbau, Lagertechnik,...)   Lagerarten kann man klassifizieren durch:   Ort der Lagerung Lageraufbau und Lagereinrichtung Lagertechnik   Lagersysteme können nach statistischen und dynamischen Gesichtspunkten unterschieden werden:   Statistisch: Das Lagergut bleibt von der Einlagerung bis zur Auslagerung am selben Platz. Dynamisch: Das Lagergut wird nach der Lagerung bewegt.

  Bei der Planung eines Lagers ist es sehr wichtig einen Überblick über die Vielfalt der Lagersysteme zu gewinnen, dabei werden die Lagersysteme nach vier Kriterien eingeordnet: Artikelsortiment, Raumnutungsgrad, Stückzahl, Investitionskosten Lagersysteme: Bodenblocklager Palettenregal Hochregal Einfahrregal Durchlaufregal Fachbodenregal Verschieberegal Lagergestelle   Nach der ersten Vorauswahl muß man darauf achten, daß die Forderungen, die an das neue Lager gestellt werden, von diesem Lagersystemen auch erfüllt werden können.   Bei der Eignung mehrerer Varianten erfolgt die Auswahl unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit und der Nutzwertanalyse. 2. Förderhilfsmittel   Betrachtet man den Materialfluß vom Zulieferer über den Hersteller zum Kunden (Materialfluß 1. Ordnung), so ist das Idealziel bei der Planung eines Materialflußsystems:   Bestelleinheit = Auftragseinheit = Produktionseinheit(Losgröße) = Transporteinheit = = Lagereinheit = Verpackungseinheit = Verkaufseinheit = Ladeeinheit = Versandeinheit   Dieses Ziel ist im Normalfall nicht möglich.   Erst durch das Zusammenfassen der Einzelgüter zu Ladeeinheiten wird das Handhaben, Transportieren und Lagern der Fördergüter wirtschaftlich vereinfacht.

Diese Ladeeinheiten, sind jetzt Losgrößen die jetzt direkt von den Fördermitteln aufgenommen werden können.   Eine Ladeeinheit ist eine Zusammenfassung von Gütern zu Transportzwecken und zur Lagerung.   Bei Förderhilfsmitteln unterscheidet man:   Tragende Förderhilfsmittel (z.B.: Paletten) Tragende, umschließende Förderhilfsmittel (z.B.





: Paletten mit Behälter oder Werkstückträger) Tragende, umschließende, abschließende Förderhilfsmittel (z.B.: Container, Behälter)   Förderhilfsmittel für Flüssigkeiten: Fässer, Flaschen, Dosen, Kanister, Tanks   Förderhilfsmittel für Schüttgut und Stückgüter: Säcke, Netze, Schachteln, Kästen, Sichtkästen, Kisten, Körbe, Gebinde, Steigen   Förderhilfsmittel zur Bildung von Ladeeinheiten: Flachpaletten, Boxpaletten, Ladepritschen, Rollpritschen, Bahnbehälter, Container   Die wachsende Bedeutung der Hilfsmittel kommt durch deren Vielzahl zum Ausdruck. Als Bindeglied zwischen Fertigung, Materialfluß und Informationsfluß besitzen sie eine zentrale Stellung, und müssen daher sehr sorgfältig ausgewählt werden. Dabei ist auf folgendes besonders zu achten: Gütereingang Normung und Standardisierung Füllgrad Austauschbarkeit Stapelbarkeit Wirtschaftlichkeit   Fördergüter   Bei den Fördergütern ist auf folgendes zu achten:   Art des Fördergutes (z. B.

Kies, Kohle, Ersatzteile, ...) Zustand des Fördergutes (Schüttgut, Stückgut, Flüssigkeit, Gas) Art der Verpackung (unverpackt, Karton, Kisten, Fässern, ...

)   Nun hat man einen groben Überblick über die Art des zu lösenden Problems. Für die Planung werden jedoch weitere Merkmale des Materials benötigt:   Form und äußere Abmessungen des Gutes (erforderlich für die Wahl des Fördermittels) Einzelgewicht der Fördergüter (max. Einzelgewicht ist für Auslegung wichtig)   Es können aber noch weitere Situationen auftreten:   Das Gut kann extrem explosionsgefährlich, staubend, feuergefährlich, kalt oder heiß sein. Daraus ergibt sich eine entsprechende Behandlung im Materialfluß. Verhalten des Gutes unter bestimmten anomalen Umgebungsbedingungen     Fördergutmengen und Umschlaghäufigkeit   Die Menge der zu transportierenden Güter ist für die Wahl der Fördermittel zuständig. Dabei sind die Mengen pro Tag oder Schicht genauso wichtig wie kurzzeitige Maximalbelastungen.

Ein abgerundetes Bild über die Verteilung der Fördergutmengen in zeitlicher und lokaler Hinsicht. Dieser Überblick entsteht am besten mit einem Materialflußschemas. (siehe Referat Eier)   Lagerung   Das Lagern stellt die Problematik der Förderprobleme auf, die bei der Materialflußgestaltung zu berücksichtigen sind.   Unterschiedliche Beeinflussungen des Materialflusses ergeben sich durch: Geplante Lagerung Geplante Zwischenlagerung Unbeabsichtigte Lagerung   Daher muß auf jeden Fall das Lagerwesen in den betrieblichen Materialfluß einbezogen werden. Es sind keine Einzellösungen zu suchen sondern eine Gesamtlösung, und diese sollte logischerweise die Verknüpfung der bestkombinierbaren Teillösungen sein. Fördermittel   Um optimale Lagerraumnutzung und sichere, schnelle Lagerbedienung zu erreichen sind Gabelstapler meistens die beste Lösung.

Da es aber oft nicht zur vollen Auslastung im Lager kommt, werden diese dann oft auch zur Belieferung und zum Abtransport bei der Fertigung eingesetzt, wodurch der Materialfluß, wider beeinflußt wird. Es gibt daher weiters zu überlegen, ob es nicht bessere Methoden zur Bedienung des Lagers gibt, wie etwa der Einsatz eines Stapelkran, während bei der Produktion etwa mit Förderbändern gearbeitet wird. Dies ist deshalb zu überlegen, da der Horizontaltransport mit dem Gabelstapler meistens unwirtschaftlich ist, wobei auch der hohe Anschaffungspreis nicht zu vernachlässigen ist.   Alternativen für den Transport innerhalb des Lagers sind z. B. der angetriebene Plattformwagen oder der Schlepper mit Anhängerverkehr.

Wenn außerdem Personal eingespart werden soll, ist es auch zu überlegen, ob ein Flurverkehr eingerichtet werden soll.

Suchen artikel im kategorien
Schlüsselwort
  
Kategorien
  
  
   Zusammenfassung Der Vorleser
   sachtextanalyse
   interpretation zwist
   Fabel interpretation
   literarische charakteristik
   interpretation bender heimkehr
   felix lateinbuch
   interpretation der taucher von schiller
   textbeschreibung
   charakterisierung eduard selicke


Anmerkungen:

* Name:

* Email:

URL:


* Diskussion: (NO HTML)





Partner: www.litde.com | impressum | datenschutz

© Copyright Artikelpedia.com