Artikel pedia
| Home | Kontakt | Artikel einreichen | Oberseite 50 artikel | Oberseite 50 autors
 
 
Artikel kategorien
Letztes fugte hinzu
    Übersicht komponisten und deren werke - geordnet nach epochen
   Liedanalyse
   Die e-gitarre
    franz schubert
   Musikalische merkmale: worksong, spiritual, gospel, blues, boogie-woogie, ragtime, new orleans, dixieland, chicago, swing-popmusik, bebop, cool
   Die dreigroschenoper
   Referat über die geschichte/stilrichtungen beim techno
   Beatels
   Elvis presley
   Linkin park
   Robert schumann: mondnacht
   Kastraten: engel wider willen
   Entstehung des hip-hops
   Haydn - trompetenkonzert in es-dur
   Christina aguilera
alle kategorien


  Elvis presley

Elvis Presley 1. Biografie:   Elvis Aaron Presley wurde am 8. Januar 1935 als Sohn armer Eltern in Tubelo/ Memphis (USA) geboren. Sein Vater, Vernon Presley verdiente sein Geld als Farmarbeiter. Seine Mutter, Gladys Smith war Näherin in einer Fabrik. Sie wohnten in einem Zwei-Zimmer-Haus.

Elvis wuchs als Einzelkind auf und wurde von seiner Mutter aufgezogen. Gesang, das war für die Familie eine Art Vergnügen. Elvis selbst zeigte schon früh sein Talent. Er konnte noch nicht einmal ganze Sätze bilden, als er schon fehlerlos Melodien nach dem Gehör nachsummte.  Mit acht Jahren sang er beim Gottesdienst ganze Hymnen. Mit zehn Jahren wurde er zweiter bei einem Sängerwettbewerb.

Zu seinem zwölften Geburtstag bekam er von seiner Mutter eine Gitarre. Er übte selbst keine Melodien, da er keine Noten lesen konnte.  Als er 13 Jahre alt war, verlor sein Vater seine Arbeit. So mussten sie nach Memphis/Tennessee umziehen. Dort fand Vernon Presley Arbeit in einer Farbenfabrik. Sie wohnten in einer kleinen Sozialwohnung bis zum Jahre 1956.

Nach der Schulzeit begann Elvis als Hilfsarbeiter in einer Fabrik Geld zu verdienen. Mit 18 Jahren ließ er für den Geburtstag seiner Mutter eine Platte aufnehmen. Im Aufnahmestudio in Memphis war ein Mädchen so begeistert von seiner Stimme, dass sie heimlich ein Tonband aufgenommen hatte. Sie spielte es später ihrem Chef vor, der begeistert davon war. Mit dieser selbst gesungenen Vier-Dollar-Platte begann die Karriere von Elvis. Die Song's hießen: "My Happiness" und " That's All Right, Mama".

Innerhalb von drei Jahren wurde er der berühmteste und höchst Bezahlteste Sänger der Welt. Bob Neal, ein alter Bekannter von Elvis, wurde sein erster Manager. Danach war es Tom Parker. Wenn Elvis sang, flippten die Leute, wenigen wegen der Musik als wegen der Bewegungen des Sängers aus. Besonders die Teen und Twens waren große Fans von ihm. Der Grund dafür könnte die Ablehnung der Eltern ihm gegenüber gewesen sein.

Er machte duzende von Filmen(über 30), Hunderte von Schallplatten und verdiente Millionen Dollar. 1955 konnte er seinen Eltern ein hübsches Haus in der Gegend von Memphis kaufen. Zwei Jahre später kaufte er ihnen ein größeres Landhaus "Graceland" auf einem Hügel. Elvis war in dieser Zeit sehr berühmt und konnte sich so in der Öffentlichkeit nicht mehr bewegen, sofort hätten ihn Scharen von Fans überfallen. Er ging auf Tournee in großen Städten, z.b.

: Nashville, Louisiana, Dallas, New Orleans und so weiter. 1956 kam er in den USA zum ersten mal ins Fernsehen. 1958 musste Elvis zum Militär. Während dieser Zeit starb seine Mutter im Alter von 42 Jahren. Ende September musste Elvis nach Deutschland und blieb in Friedberg bis zum März 1960. Zwei neue Leidenschaften brachte Elvis aus seiner Militärzeit zurück mit nach Amerika.

Die eine war der Karate-Sport, die andere die Drogen. Als Sänger war Elvis nun nicht mehr ganz so erfolgreich. Von 1962 bis1969 gab es auch kein einziges Konzert. Am 1. Mai 1967 heiratete Elvis in Las Vegas Priscilla Beaulieu. Am 1.

Februar 1968 wurde Elvis Vater eines kleinen Mädchens mit dem Namen Lisa Marie. Anschließend kaufte er eine große Ranch mit Pferden. Nun war sein neues Hobby reiten. Er lebte hier mit Frau und Kind, war jedoch ein schlechter Ehemann. Nach 5 Jahren verlies ihn Priscilla mit Lisa Marie und am 9. Oktober 1973 wurde die Ehe geschieden.

Da Elvis Essen liebte wurde er immer dicker, wollte jedoch schlank bleiben und griff zu Pillen und machte Hungerskuren. Dies setzte seiner Gesundheit zu. Danach begann er erneut viel zu essen. Elvis war nun nicht mehr gesund, er wurde launisch, zog sich zurück und mied die Öffentlichkeit. Er wurde jähzornig, unbeherrscht und arrogant, er suchte Streit und war nun nicht mehr der höfliche junge Mann von einst. Am 16.

August 1977 starb Elvis Presley, im Alter von 42 Jahren, zu Hause in Graceland. Die Todesursache war Herzstillstand durch Atemversagen. Nach seinem Tod kamen Tausende von trauernden Fans nach Graceland. Memphis wurde ein Wallfahrtsort. Elvis wurde neben seiner Mutter auf dem Forest-Hill-Friedhof bestattet. Der Gesamtwert von Elvis Vermögen wurde auf 250 Millionen Dollar geschätzt.

Die Haupterbin seines Vermögens ist seine Tochter.   2. Seine Musik:   Allgemeines zum Rock: Der Rock¢n¢Roll ist Musikstil und Lebensart aus den fünfziger Jahren des 20.Jahrhunderts. Er entstand 1955 als (weiße) Musiker in den USA (wie auch Elvis) Country, Rhythm-and-Blues, Gospel und Rock¢n¢ Roll in ihr Programm aufnahmen und imitieren. Er wurde ein Ausdruck der Jugendlichen Protestkultur.

Interpreten, die diesen Stiel geprägt haben waren unter anderen Bill Haley, Elvis Presley, Chuck Berry, Little Richard und Buddy Holly. Die ersten weltweiten Erfolge des Rock¢n¢Roll waren "Rock Around the clock" und "Shake, rattle and roll", die Bill Haley mit seiner Band Comets aufgenommen hatte. Elvis Presley wurde zum Hauptvertreter des Rock¢n¢Rolls, sodass man ihn als den "King of Rock¢n¢Roll" bezeichnet. Der Grund seines Erfolgs war nicht nur der Klang, sondern auch der Tanz. Er entstand aus den Boogie-Woogie und beinhaltet neben Fußtechnik auch Akrobatik mit Hebefiguren, Sprüngen, Würfen und Überschlägen. Darin gibt es nationale und internationale Meisterschaften.





  Über Elvis und seine Erfolge: Obwohl er nur elementare Gitarren- und Klavierkenntnisse besaß, produzierte er fast alle seine Musikstücke selbst. Elvis war auch nie wirklich daran interessiert, seine Fähigkeiten als Musiker auszubauen. In den Anfangsjahren seiner Karriere spielte er noch akustische Gitarre, sowohl auf der Bühne als auch im Studio. Später setzte er sich nur mehr für einige wenige Stücke ans Klavier und spielte im Song "Baby, I Don't Care" den E-Bass. Dafür verfügte Elvis über das Talent, Musikern genau sagen zu können, wie sie etwas spielen sollten, damit es wie in seiner Vorstellung klang. Die Liste der Studio- und Konzertmusiker, mit denen er während seiner Karriere auftrat, umfasst die Besten der Besten.

Doch immer war es Elvis selbst, der bestimmte, in welche Richtung die Musik gehen sollte. Wie schon erwähnt schaffte Elvis Presley, der Sänger Gitarrist und Schauspieler war, mit dem Hit "Thats All Right, Mama" seinen Durchbruch, mit welchem seine Karriere begann. Der Song wurde allerdings zuerst von vielen Diskjockeys nicht gespielt, weil sie dachten, er werde von einem Schwarzen gesungen - die Rassendiskriminierung war damals noch weit verbreitet. Auf seiner ersten kleinen Konzerttournee  nannte sich Elvis noch "The Hillbilly Kid", "The King of Western Pop" und wegen seines Hüftkreisen hatte er den Beinamen "Elvis The Pelvis" (Elvis das Becken). Im September 1954 hatte Elvis seinen zweiten regionalen Hit mit "Good Rockin¢  To Night". Weitere Hits folgten unter anderem "Milk Cow Blues", "You Are A Heartbreaker", sowie "Baby, Let¢s Play House".

Seine erstern Songs für RCA waren "I Got A Woman","He Was The One" und "Heartbreaker Hotel". Lezteres wurde zur ersten US Nummer 1 von Elvis. Er verkaufte davon weltweit über 7 Millionen Platten, und schaffte damit den Sprung zum größten Superstar des Rock¢n¢Roll und der Rockmusik. Nun wurden rasch neue Singels auf den Markt geworfen, darunter "I Want You, I Need You, I Love You", "Hount Dog" und "Don¢t Be Cruel". Danach wurde die fast endlose Serie von Hits fortgesetzt mit Liedern wie "All Shook Up" und "Jailhouse Rock". Elvis dominierte die Charts mit Balladen und Rock¢n¢Roll-Tanznummern.

Zu seinem berühmtesten zählen unter anderen: "Love Me Tender", "Don¢t Be Cruel", "It¢s Now Or Never", "Are You Lonesome Tonight", "Retourn To Sender", "Rock-A-Hulla-Baby", "Treat Me Nice", "Hound Day", " Always In My Mind", "Jailhouse Rock", "In The Ghetto" und "Don¢t Cry Daddy"(einige wurden schon genannt).    3. Der Song  "In The Ghetto" von Elvis Presley   Einen Monat nach dem berühmten "'68 Comeback Special" kam Elvis wegen Studioaufnahmen nach Memphis. Seit 1955, als er bei Sun zu Gast war, hatte er in dieser Stadt keine Songs mehr eingespielt. Die erste Single, die in den "From Elvis In Memphis"-Sessions entstand, war "In The Ghetto". Der Song untermauerte Elvis' wiedergewonnen Ruf als bedeutenden zeitgenössischen Künstler und bewies, dass das TV Special kein Zufallstreffer war.

Elvis wusste, dass er mit dem Titel ein politisches Statement abgab und damit ein Risiko einging. Er glaubte aber an die Schönheit des Songs (eine Komposition des Newcomers Mac Davis) und auch an dessen Aussage.     Gitarre Reggie Young Bass Tommy Cogbill und Mike Leech Schlagzeug Gene Chrisman Piano Bobby Wood Orgel Bobby Emmons Hawaii-Gitarre John Hughey Back-ground Gesang Mary Greene, Donna Thatcher, Susan Pilkington und Mary Holladay. Mit: "The Memphis Strings" und "The Memphis Horns". Die Übersetzung: Während der Schnee stürmt Wird an einem kalten und grauen ChicagomorgenEin armes kleines Baby geboren.Im Ghetto.

Und seine Mutter weint.Denn wenn es etwas gibt, was sie nicht braucht,dann ist es noch ein kleiner hungriger Mund, den sie füttern muss.Im Ghetto. Leute, versteht Ihr nicht:Dieses Kind braucht eine helfende Hand.Oder es wird einmal zu einem zornigen jungen Mann heranwachsen.Was ist mit Dir und mir?Sehen wir das etwa nicht?Drehen wir uns einfach um, und schauen vorbei? Und die Welt dreht sich weiter,und ein hungriger kleiner Junge mit laufender Nase spielt auf der Straße.

Und der Wind weht kalt.Im Ghetto. Und sein Hunger schmerzt.Also fängt er an, nachts durch die Straßen zu ziehen,und er lernt wie man stiehlt, und er lernt wie man kämpft.Im Ghetto. Und dann, eines nachts, in Verzweiflung, bricht der junge Mann aus.

Er kauft sich eine Waffe, stiehlt ein Auto, versucht zu fliehen, doch er kommt nicht weit. Und seine Mutter weint,während sich um einen jungen Mann eine Menschenmenge sammelt,der auf der Straße liegt, mit dem Gesicht nach unten und einer Waffe in der Hand. Im Ghetto. Und als der junge Mann stirbt,an einem kalten und grauen Chicagomorgen,wird wieder ein kleines Baby geboren.Im Ghetto.Und seine Mutter weint.

Ø       

Suchen artikel im kategorien
Schlüsselwort
  
Kategorien
  
  
   Zusammenfassung Der Vorleser
   sachtextanalyse
   interpretation zwist
   Fabel interpretation
   literarische charakteristik
   interpretation bender heimkehr
   felix lateinbuch
   interpretation der taucher von schiller
   textbeschreibung
   charakterisierung eduard selicke


Anmerkungen:

* Name:

* Email:

URL:


* Diskussion: (NO HTML)





Partner: www.litde.com | impressum | datenschutz

© Copyright Artikelpedia.com