Artikel pedia
| Home | Kontakt | Artikel einreichen | Oberseite 50 artikel | Oberseite 50 autors
 
 
Artikel kategorien
Letztes fugte hinzu
    Facharbeit peru - entwicklungsland
   Schulsystem in großbritannien
   Antarktis
   Exogene kräfte
   Niederlande
   Australien
   Zusammenfassung tsunami + entstehung von erdbeben
   Plattentektonik (alfred wegener), vulkanismus, erdbeben
   Metropolisierung und marginalisierung am fallbeispiel lima
   Stundenprotokoll zum thema passatzirkulation
   Auswertung eines klimadiagramms
   Wasserkreislauf und nährstoffkreislauf
   Der tourismus in den tropischen entwicklungsländern
   Treibhauseffekt
   Entstehung der mittelgebirge am beispiel des erzgebierges
alle kategorien


  Auswertung eines klimadiagramms

Auswertung - Klimadiagramme   !!! BEISPIEL INTERPRETATION !!!   Diagramm 1 "Klimastation Dresden" Dresden liegt in Deutschland, bei 51° nördliche Breite und  13° östliche Länge. Dresden ist ca. 500km vom Meer entfernt und befindet sich 246m über dem Meeresspiegel. Eine Besonderheit ist die Lage in einem Tal. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 8,4°C. In den Wintermonaten Januar und Februar wird eine minimale Monatsdurchschnittstemperatur von -1°C erreicht.

In den Sommermonaten Juli und August steigt die Monatsdurchschnittstemperatur auf 18°C. Der Jahrestemperaturverlauf enthält keine Besonderheiten, die Temperatur schwankt nur zwischen Sommer und Winter um die genannten Werte. Der Jahresniederschlag beträgt 648mm, wobei in den Sommermonaten Juni, Juli und August mehr Niederschlag als im restlichen Jahr fällt. Das ganze Jahr herrschen humide Verhältnisse. Die Temperaturverhältnisse (im Winter kalt & im Sommer warm) bestätigen die Lage auf der Nordhalbkugel. Zutreffend für die Temperatur ist der Kontinentale Jahresgang.

Die Temperaturdifferenz zwischen Sommer und Winter ist aber nicht sehr groß, was sich mit der Lage Dresdens in einem Tal erklären lässt. Betrachtet man den Niederschlag, ist ebenfalls der Jahresgang, Kontinentaler Typ zutreffend. Diese Fakten ergeben sich aus der kontinentalen Lage im Tiefland. Das Klima wird nicht durch Gebirge oder Ozeane beeinflusst, so dass ein für die Lage typisches Bild im Klimadiagramm entsteht. Dresden liegt in der Subtropischen Klimazone, woraus sich die Vegetation ableiten lässt: Laub- & Mischwälder sind vorherrschend. Das Klima wirkt sich typisch auf den Wasserhaushalt dieser Region aus.

Spezielle Auswirkungen auf Geofaktoren sind nicht vorhanden.    !!!KLIMA-WERTE; ORTSANGABEN; USW. ANPASSEN!!!

Suchen artikel im kategorien
Schlüsselwort
  
Kategorien
  
  
   Zusammenfassung Der Vorleser
   sachtextanalyse



   interpretation zwist
   Fabel interpretation
   literarische charakteristik
   interpretation bender heimkehr
   felix lateinbuch
   interpretation der taucher von schiller
   textbeschreibung
   charakterisierung eduard selicke


Anmerkungen:

* Name:

* Email:

URL:


* Diskussion: (NO HTML)





Partner: www.litde.com | impressum | datenschutz

© Copyright Artikelpedia.com