Artikel pedia
| Home | Kontakt | Artikel einreichen | Oberseite 50 artikel | Oberseite 50 autors
 
 
Artikel kategorien
Letztes fugte hinzu
    Sprachliche- stilistische mittel (rhetorische figuren)
   Textgebundene erörterung zu "unsere landessprache und ihre leibwächter"
   Der richter und sein henker -kapelarische zusammenfassung
   Michael kohlhaas von heinrich v. kleist
   Literarische charakteristik von hauke haien (der schimmelreiter von theodor storm)
   Die verlorene ehre der katharina blum,heinrich böll
   Es ist alles eitel-andreas gryphius- analyse/interpretation
   Expressionismus
   Gedichtsinterpretation: hermann hesse "im nebel"
   Erschließung der kurzgeschichte "das holz für morgen" von wolfgang borchert
   Gedicht interpretation von detlev von liliencron : in einer großen stadt
   Charakterisierung mr. ross
   Zusammenfassung "die welle" 4 und 5 kapitel
   Wolfgang borchert - draußen vor der tür (1. wolfgang borcherts leben;wolfgang borcherts leben tischvorlage;draußen vor der tür)
   Redeanalyse "aufbruch ins 21. jahrhundert" von roman herzog
alle kategorien


  Textgebundene erörterung zu "unsere landessprache und ihre leibwächter"

Der von Hans Magnus Enzensberger geschriebene Text "Unsere Landessprache und ihre Leibwächter" handelt von den verschiedenen Arten bzw. Abarten der deutschen Sprache und deren Auswirkung auf die einzelnen Menschen bzw. Menschengruppen. Enzensberger beginnt, indem er auf ein oft angesprochenes Thema, die Jugendsprache, eingeht. Er sagt, dass oft bemängelt wird, dass vor allem die jüngeren Deutschen nicht mehr mit ihrer Muttersprache umgehen können. Sie lassen diese Sprache vielmehr verwahrlosen.

Bisher sind die Versuche diesen Vorgang aufzuhalten jedoch immer gescheitert, was Enzensberger mit Hilfe einer Metapher von einer altersschwachen Patientin (die deutsche Sprache) und einem muskulösen Pfleger (die Heger des ursprünglichen Deutschs) beschreibt (Zeile 23 ff). Im weiteren Verlauf des Textes benutzt Enzensberger noch öfters Stilmittel, vor allem Metaphern, um weitere Aspekte seines Textes zu verdeutlichen. So in den Zeilen 30/31, in denen Enzensberger die Menschen, die sich sehr um das Deutsche fürchten, "Apostel des guten, wahren und richtigen Deutschen" nennt und sich damit über sie gewissermaßen lustig macht. Im Ergebnis bin ich ähnlicher Meinung wie Enzensberger, ich finde jedoch, dass er sich teilweise sehr weit aus dem Fenster lehnt. Daher ist es eine gewagte aber dennoch gelungene Argumentation. Denn wie ich denke, sollte eine Sprache nicht ständig auf der Stelle treten, sondern sich in gewissem Maße fortbilden.

Natürlich kann man sich nicht mit allen Ausdrücken der Jugendsprache anfreundet, man sollte jedoch wenigstens darauf eingehen und sie nicht gleich als sinnlos und vulgär abstempeln. Im Bezug auf die Sprache der deutschen Behörden, bin ich genauso dagegen wie Enzensberger, da deren Formulierungen meisten derart verworren sind, sodass man sie nur mit großer Mühe verstehen kann. Ich denke eine Sprache hat den Sinn, die Kommunikation zwischen den Menschen zu erleichtern und nicht unnötige Schwierigkeiten einzubauen.

Suchen artikel im kategorien
Schlüsselwort
  
Kategorien
  
  
   Zusammenfassung Der Vorleser



   sachtextanalyse
   interpretation zwist
   Fabel interpretation
   literarische charakteristik
   interpretation bender heimkehr
   felix lateinbuch
   interpretation der taucher von schiller
   textbeschreibung
   charakterisierung eduard selicke


Anmerkungen:

* Name:

* Email:

URL:


* Diskussion: (NO HTML)





Partner: www.litde.com | impressum | datenschutz

© Copyright Artikelpedia.com